Zum Inhalt springen

Kategorie: Reisereportagen

Plagwitz: Industriekultur und Individualität im Leipziger Westen

Im Leipziger Stadtviertel Plagwitz liegt immer ein bisschen Aufbruchsstimmung in der Luft. Die Neugier auf Neues. Der Mut, Dinge neu zu denken. Die Sehnsucht, verlassenen Orten neues Leben einzuhauchen. Plagwitz ist lässig, liberal, links und liebevoll. Alles kann, nichts muss. Zwischen ehemaligen Fabrikhallen leben heute Alt- und Neuleipziger in einer spannenden Koexistenz von Industriekultur und Individualität.

Schreib einen Kommentar

Radfahren in Leipzig: Radtour zum Cospudener See im Leipziger Neuseenland

Leipzig gilt als fahrradfreundlichste Großstadt der neuen Bundesländer. Mehr als 20 Parks und Grünanlagen und Wasserwege von 300 Kilometer machen die Stadt nicht nur grün, sondern auch zum Radfahrparadies. Eine der schönsten Radtouren führt zum Cospudener See. Wo einst Braunkohle angebaut wurde, breitet sich heute der blau glitzernde See aus, umgeben von Stränden und Badebuchten, Schilfgürteln und Wäldern.

Schreib einen Kommentar

Schnapsideen in Sautens: Die Edelbrenner im Ötztal

Die Obstbau-Tradition im vorderen Ötztal reicht weit zurück. Seit Jahrhunderten werden hier Früchte zu Hochprozentigem veredelt, rund 30 Betriebe brennen heute noch Schnaps. Das „Meran von Tirol“ liegt in sonniger und windgeschützter Lage und weist ein mildes Klima auf. Wein, Marillen, Pfirsiche, Kräuter und Beeren gedeihen deshalb besonders gut. Zu Besuch bei den Edelbrennern aus Sautens.

Schreib einen Kommentar

Gibraltar: Ein Stück Großbritannien an der Costa del Sol

Stolz reckt der Felsen von Gibraltar seinen Gipfel in den Himmel, als wisse er um seine Einzigartigkeit und exponierte Lage. Wo an der Südspitze der Iberischen Halbinsel das spanische Festland endet und der afrikanische Kontinent nur 13,5 Kilometer entfernt beginnt, liegt mit dem britischen Überseegebiet Gibraltar ein Stück Großbritannien an der spanischen Costa del Sol – mit Fish and Chips, Stout-Bier, Union Jack und jeder Menge Affen.

Schreib einen Kommentar

Burgen- und Schlösserweg: Grenzüberschreitender Wanderweg im Mühlviertel und Südböhmen

ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ Wo im Norden Oberösterreichs mächtige Burgen in den Himmel ragen, wurde über Jahrhunderte Geschichte geschrieben. Hoch oben, mit weitem Blick über die Täler, verteidigten einst Ritter Land und Leute. Heute ist es friedlich im Mühlviertel. Gekämpft wird nicht mehr, dafür aber gewandert: Der Burgen- und Schlösserweg führt durch die österreichisch-tschechische Grenzregion Mühlviertel und Südböhmen – über 215 Kilometer und vorbei an 19 Burgen, Schlössern und Ruinen.

Schreib einen Kommentar

Fado, Fliesen und Fischkonserven: Liebeserklärung an Lissabon

Das Leben in Lissabon ist bunt, quirlig und ein bisschen verrückt. Und wenn es nicht die warmen Farben der auf sieben Hügeln erbauten portugiesischen Metropole oder die azurblauen Wellen des Rio Tejo sind, die einen berühren, dann ist es die Musik: Der Soundtrack der Stadt trifft jeden ins Herz. Nirgendwo sonst wird Weltschmerz schöner besungen als in Lissabon.

Schreib einen Kommentar