Zum Inhalt springen

Kategorie: Reisereportagen

Ulysses‘ Dublin: Mit James Joyce und Ulysses durch Dublin

„Wenn ich sterbe, wird Dublin in meinem Herzen stehen“, schrieb James Joyce einst. Heute erinnern viele Orte in Dublin nicht nur an den außergewöhnlichen Autor, sondern auch an seinen weltberühmten Roman „Ulysses“ und die Geschichte von Leopold Bloom, der am 16. Juni 1904 seinen „Bloomsday“ erlebt und einen skurrilen Spaziergang durch die irische Hauptstadt macht.

Schreib einen Kommentar

Highlights auf Naxos: Wo die Götter einst Geschichten erzählten

56 Inseln liegen im türkisblauen Wasser der Ägäis. Weil man in der Antike dachte, die Inselgruppe sähe aus, als hätte jemand kleine Kleckse in einem Kreis um die heilige Insel Delos in den Ozean gemalt, erhielten sie ihren Namen: Kykladen. Im Urlaub auf Naxos, der größten Insel der Kykladen, reist man genau dorthin, wo die hellenischen Götter einst ihre größten Abenteuer erlebten.

Ein Kommentar

Luxus-Lounge: „Al Mourjan Business Lounge – The Garden“ am Flughafen Doha 

Der Hamad International Airport in Doha wächst über sich hinaus. 2023 stiegen die Passagierzahlen um mehr als 30 Prozent, 2024 belegt der Flughafen Platz 1 des Skytrax-Rankings. Ein exklusives Erlebnis ist die neue „Al Mourjan Business Lounge – The Garden“ in unmittelbarer Nähe des tropischen Innengarten „The Orchard“ – mit Louis Vuitton-Café und Dior-Spa.

Schreib einen Kommentar

Unentdeckte Ostküste von Sri Lanka: Paradies unter Palmen im „Sun Siyam Pasikudah“ 

Sri Lankas Osten: ein unbeschriebenes Blatt – und doch voller Geschichten. Bis Anfang der 1980er Jahre galten die Strände in der Ostprovinz als Geheimtipp. Dann kamen der Bürgerkrieg und der Tsunami – und die Region verwaiste. Heute öffnet sich der Osten der Insel wieder dem Tourismus. Die Regierung investiert in die Infrastruktur, neue Hotels eröffnen – wie das Fünf-Sterne-Resort „Sun Siyam Pasikudah“, das 2024 in seine erste Saison geht.

Schreib einen Kommentar

150 Jahre Zentralfriedhof Wien: Es lebe der Zentralfriedhof – und alle seine Toten

Wien wird ein besonderes Verhältnis zum Tod nachgesagt. Der Wiener Zentralfriedhof zählt mit einer Fläche von fast zweieinhalb Quadratkilometern zu den größten Friedhöfen Europas. Dass die Stadt als Metropole des Morbiden gilt, klingt makaber, hat aber einen Grund: Mit rund drei Millionen Verstorbenen, die auf dem Zentralfriedhof Wien ruhen, hat die Hauptstadt Österreichs mehr tote als lebende Einwohner.

Schreib einen Kommentar

Highlights Zagreb: Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Hauptstadt Kroatiens

Zagreb steht häufig im Schatten von Küstenorten wie Dubrovnik, Split oder Rijeka und wird als Ziel für einen Städtetrip unterschätzt. Dabei ist in der Hauptstadt Kroatiens alles drin: Mittelmeer-Flair, Balkan-Traditionen und Habsburger-Erbe. Genau das macht Zagreb so spannend: Die Stadt ist vielschichtig und vielversprechend und trotzdem herrlich unaufgeregt.

Schreib einen Kommentar