Zum Inhalt springen

Kategorie: Reisereportagen

Elsass: Frankreichs urigste Region zwischen Schmäh, Savoir-Vivre & Sauerkraut

Nicht französisch, nicht deutsch, sondern elsässisch: Die urigste Region Frankreichs findet man im Elsass, wo französischer Charme sich mit deutschen Traditionen vermischt, Entenleberpastete neben Sauerkrautmarmelade auf dem Teller liegt und die deutsch-französische Freundschaft zum Alltag gehört – von den Bergen der Vogesen über die Dorfer entlang der Elsässer Weinstraße bis in die Städte Strasbourg, Mulhouse und Colmar.

Schreib einen Kommentar

Black Beauty am Balkan: Highlights in Montenegro

Montenegro zeigt hoch oben sein schönstes Gesicht. Dann offenbart der kleinste Balkanstaat seine große Vielfalt: Hohe Berggipfel überragen tiefe Schluchten und weite Fjorde, an die Küste schmiegen sich Strände und hippe Badeorte und an einsamen Bergseen und auf urigen Almen entdeckt man das ursprüngliche Montenegro.

Schreib einen Kommentar

Kulinarik in Kärnten: Liebeserklärung an die Kärntner Osterjause

Ostern in Kärnten, das ist ein Gefühl von Geborgenheit und ein Geschmack der Kindheit. Es geht ums Ankommen und ums Heimkommen, um Zeit für Familie und Zeit fürs Festessen. Im Mittelpunkt steht der Reindling, der mit Schinken und Kren die kulinarische Kärntner Dreifaltigkeit verkörpert: süß, salzig, scharf.

Schreib einen Kommentar

Highlights Katar: Außergewöhnliche Abenteuer am Arabischen Golf

Tausendundeine Pracht: Zwischen Skyline, Sanddünen und Strand zeigt der arabische Zwergstaat Katar, dass er längst mit den anderen Emiraten am Arabischen Golf mithalten kann: Wo es in Dubai und Abu Dhabi protzig funkelt, punktet Katar mit einer entspannten „Laid-back“-Attitüde und dem Talent, Traditionen mit Trends zu verbinden.

Schreib einen Kommentar

Tiere, Tee und Traumstrände: Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Sri Lanka

Erst kam der Tee, dann der Tourismus: Der Weg vom britischen Ceylon zum heute unabhängigen Sri Lanka war nicht immer einfach, der Inselstaat im Indischen Ozean hat aber nach Kolonialzeit, Bürgerkrieg und Tsunami sein Lächeln wiedergefunden. Massentourismus gibt es wenig, dafür aber Tiere, Traumstrände – und den schönsten Ort der Welt, um abzuwarten und Tee zu trinken.

Schreib einen Kommentar

Game of Thrones in Nordirland: Das wilde Westeros wartet

Zehn Jahre lang war Nordirland der wichtigste Schauplatz der Dreharbeiten von „Game of Thrones“. Mystische Burgen, raue Klippen und magische Wälder ziehen aber nicht nur „Thronies“ in ihren Bann. Die wilde Schönheit des Landes begeistert und bezaubert Besucher gleichermaßen; da spielt es keine Rolle, ob man das Fantasy-Epos gesehen hat oder nicht.

Schreib einen Kommentar